Sehr geehrtes Vereinsmitglied,

nach einem turbulenten Jahr voller Unsicherheiten ist es an der Zeit, etwas zur Ruhe zu kommen. Corona dominiert seit nunmehr 9 Monaten unseren Alltag und beeinflusst neben dem privaten und beruflichen Bereich auch maßgeblich das gesellschaftliche Vereinsleben.

Die gesetzlichen Regelungen verhinderten bereits die turnusgemäße Mitgliederversammlung und auch die Weihnachtsfeier lässt sich in der aktuellen Situation nicht in traditioneller Form abhalten. Deshalb informiert die SpVgg Altisheim/Leitheim e.V. auf diesem Wege über die Vereinsangelegenheiten der zurückliegenden 12 Monate:

Das Fußball-Jahr begann im Februar noch völlig normal mit der Vorbereitung im Seniorenbereich. Trainingseinheiten und Testspiele fanden in gewohnter Manier statt. Dabei ahnte niemand, dass ab Mitte März im gesamten Amateurbereich eine über 6-monatige Corona-Zwangspause folgen sollte. Ebenso erging es unserer Jugend, die bis auf ein paar wenige Ausnahmen bis zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt kein Training, geschweige denn irgendwelche Spiele, absolvieren konnte.

Nach Wochen bzw. Monaten der Ungewissheit traf der BFV im Frühsommer weitreichende Entscheidungen über den Fortgang der Saison 2019/2020. Im Seniorenbereich sollte der Spielbetrieb sobald als möglich fortgesetzt werden, um Meister, Relegationsteilnehmer und Absteiger auf sportlichem Wege zu ermitteln. Dementsprechend wurde die Spielzeit 2020/2021 komplett gestrichen, und ersatzweise der sogenannte LigaPokal als Ersatzwettbewerb eingeführt.

Ungleich härter traf es unsere Jugendmannschaften. Hier wurde die Saison 2019/2020 komplett abgebrochen. Dies zog nicht nur für den Spielbetrieb, sondern v.a. auch für die Mannschaftszusammensetzungen weitreichende Folgen nach sich. Im Jugendbereich bestehen die jeweiligen Teams von Jahr zu Jahr aus unterschiedlichen Jahrgängen. Für kleinere Vereine wie die SpVgg bedeutet dies, dass nicht in jeder Spielzeit „aus dem Vollen“ geschöpft werden kann. Wenn dann derartig einschneidende Entwicklungen wie die Corona-Pandemie zusätzlich in den Spielbetrieb eingreifen, ist es allen unseren Spielern, Trainern und Betreuern der Jugendmannschaften umso höher anzurechnen, dass sie diese Herausforderungen angenommen haben und sich dadurch nicht entmutigen haben lassen.
Ganz herzlichen Dank dafür!

Im September wagten die Verantwortlichen dann den lang ersehnten ReStart. Die dafür notwendigen Hygienekonzepte stellten unsere SpVgg als „kleinen Dorfverein“ vor enorme Herausforderungen. Gerade das letzte Spiel gegen Donaumünster am 25. Oktober wird dabei sicherlich in guter Erinnerung bleiben. Während die meisten Vereine im Landkreis ihre Spiele aufgrund der wieder steigenden Infektionszahlen absagten, stellte sich die SpVgg den Vorgaben und konnte das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei allen freiwilligen Helfern für die großartige Unterstützung und vor allem auch bei allen unseren Spielern für die vorbildliche Umsetzung und Einhaltung der Maßnahmen. Nur so war es überhaupt möglich, die Spiele sowohl im Jugendbereich als auch bei den Herren auszutragen.

Die aufkommende „zweite Welle“ der Pandemie verhinderte jedoch die reguläre Fortsetzung des Spielbetriebs ein zweites Mal, sodass sich der Amateurbereich bereits Ende Oktober in die Winterpause verabschieden musste.

Auch abseits des Fußballplatzes war 2020 kein einfaches Jahr. BFV-Camp, Tag der Jugend, Oktoberfest, Weihnachtsmarkt – sämtliche Veranstaltungen des regulären SpVgg-Kalenders mussten abgesagt werden und auch die für Juni geplante erste Auflage des Dennis-Seifert-Cups fiel Corona zum Opfer. Fehlende Spieltags-Einnahmen wegen des zeitweise geltenden Zuschauerverbots bzw. aufgrund komplett abgesagter Spiele belasteten die Vereinskasse zusätzlich. Die Vorstandschaft entschied darüber hinaus, unseren Bandenpartnern für 2020 keine Rechnungen zu stellen. Umso mehr freut es uns, dass einige unserer Sponsoren die SpVgg auf freiwilliger Basis finanziell unterstützt haben. Auch dafür ein herzliches Dankeschön!

Auf diesen Umsatzrückgang reagierte der Verein umgehend und stoppte sämtliche aufschiebbare Ausgaben bzw. reduzierte diese auf ein notwendiges Minimum. In dieser Situation kam uns auch das positive Ergebnis des Vorjahres zugute. Trotz größerer Investitionen, wie z.B. der Reparatur des Rasenmähers, der Instandsetzung der Flutlichtanlage, der Anschaffung eines neuen Beregners oder des neuen Einstreu-Geräts, konnte in 2019 ein leichtes Plus erwirtschaftet werden. Demensprechend werden wir das Wirtschaftsjahr 2020 voraussichtlich mit einer schwarzen Null abschließen können, sodass wir für die kommenden Herausforderungen in 2021 gut aufgestellt sind.

Was erwartet die SpVgg im kommenden Jahr 2021: 
Am 26. März 2021 wird – sofern es Corona bis dahin zulässt – die Generalversammlung mit den turnusgemäßen Neuwahlen stattfinden. Die Gespräche für die Besetzung der Posten in der Vorstandschaft laufen seit Monaten und wir sind optimistisch, unseren Vereinsmitgliedern eine gute Vereinsführung zur Wahl zu stellen.

Die Renovierung bzw. die Erweiterung des Vereins- und Sportheims der SpVgg wird das Projekt der kommenden Jahre werden. Die Vorstände haben in den vergangenen Monaten die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Umbau- und Investitionsmaßnahmen förderfähig durch den BLSV sind. Zu diesem umfangreichen Kriterienkatalog zählt u.a. die Verlängerung der Pachtverträge bis ins Jahr 2050. Genauere Informationen zum Planungsstand und zum Zeitplan der Baumaßnahmen werden wir Ihnen an der Mitgliederversammlung im März präsentieren.

Daneben beabsichtigt die SpVgg Altisheim/Leitheim e.V., im kommenden Jahr die Flutlichtanlage am Trainingsplatz auf umweltschonende und energiesparende LED-Technologie umzustellen. Auch diese Maßnahme wird vom BLSV unterstützt und kann darüber hinaus durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert werden. Hier warten wir aktuell auf die Zusage der Fördermittel durch den BLSV und des BMU.

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner der SpVgg Altisheim/Leitheim e.V., 
das Jahr 2020 wird in jeglicher Hinsicht als besonderes Jahr in Erinnerung bleiben. Wir alle haben daraus gelernt, dass Zusammenhalt und Rücksichtnahme nicht nur in Zeiten einer Pandemie, sondern in allen Lebenslagen, elementarer Bestandteil für das gesellschaftliche Miteinander ist! Jetzt an Weihnachten dürfen wir die stille Zeit mit unseren Lieben verbringen und darauf gespannt sein, was uns das nächste Jahr bringt. Die SpVgg Altisheim/Leitheim e.V. bedankt sich bei Ihnen allen für Ihre Unterstützung, für Ihr Engagement und die partnerschaftliche Teamarbeit zum Wohle unseres Vereins.

Wir wünschen Ihnen ein ruhiges, besinnliches Weihnachtsfest, eine kleine Auszeit im Kreise der Familie und alles Gute für das Jahr 2021.

Weihnachtliche Grüße
Eure SpVgg Altisheim/Leitheim e.V.

Teile diesen Beitrag