Geschafft!

Auch nächstes Jahr gibt es Kreisliga-Fußball in Altisheim!

Mit einem deutlichen 5:1 in Unterthürheim machte die SpVgg nun auch rechnerisch den Deckel drauf auf den Klassenerhalt. Altisheims Coach Marco Fuchs sagte nach dem Spiel: „Dieses Spiel hätte auch 9:4 ausgehen können, hätten beide Mannschaften ihre zahlreichen Chancen genutzt“.

Dabei kamen die Gäste zunächst überhaupt nicht in die Partie, hatten sogar Glück, dass die Hausherren Mitte der ersten Halbzeit beste Chancen ausgelassen haben. Es dauerte rund eine halbe Stunde, bis die SpVgg besser ins Spiel fand und Sven Rotzer mit einem direkt verwandelten Freistoß die zu diesem Zeitpunkt glückliche Gästeführung markierte (34.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff dribbelte Marc Hertlein über links durch die gesamte Hintermannschaft des TSV und erhöhte auf 2:0 (42.). Zur Pause lautete das Fazit von Altisheims verletztem Innenverteidiger Robert Molenaar: „So ist Fußball – die machen das Spiel, wir die Tore!“ Im zweiten Durchgang spielte es die SpVgg souverän runter. Erst verwandelte Marco Probst einen Strafstoß trocken rechts unten (54.), kurz darauf stellte Sven Rotzer per Distanzschuss auf 4:0 (62.). Um die 70 Minute kamen die Hausherren nochmal zu einigen Torabschlüssen, wobei einer davon zum 1:4 durch Alexander Baur führte (76.). Den 1:5 Endstand erzielte Peter Lettenbauer in der 82. Minute. (mm)

Teile diesen Beitrag